GROHE NACHHALTIGKEITSPOLITIK

Unsere Grundsätze zur Nachhaltigkeit

Die Marke GROHE steht für Qualität, Technologie, Design und Nachhaltigkeit. Dabei meint Nachhaltigkeit auch Verantwortung - Verantwortung für Mensch und Umwelt. Die unterschiedlichen Facetten der Verantwortung reichen von energiesparenden Technologien und Produktionsprozessen über Ressourceneffizienz, Kundenservice bis hin zur sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung.

Demzufolge sind Umwelt- und Ressourcenschonung sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz integrale und wesentliche Bestandteile unserer Unternehmensstrategie.

Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen ist dabei selbstverständliche Verpflichtung für das Unternehmen.

GROHE geht vielmehr darüber hinaus und ist immer bestrebt, seine Produkte, ebenso wie seine Prozesse und Leistungen, kontinuierlich zu verbessern, vor allem auch in den Bereichen Umwelt- und Ressourcenschonung sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

Die dafür notwendigen Informationen und Ressourcen stellen wir zur Verfügung.

Diese Grundsätze und die Leitlinien zur Nachhaltigkeit bilden den Rahmen für strategische und operative Zielsetzungen und gelten für alle Mitarbeiter in allen Werken, Zentralstellen und Tochtergesellschaften weltweit.

Besondere Verantwortung liegt bei den Führungskräften. Als Vorbilder tragen sie dazu bei, das Verständnis der Mitarbeiter für Umwelt- und Ressourcenschonung sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz weiterzuentwickeln und in der Unternehmenskultur zu verankern.

Unsere Leitlinien zur Nachhaltigkeit

Unsere PRODUKTE sollen dem Nutzer einen verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit den Ressourcen Wasser und Energie ermöglichen. Darüber hinaus wird in der Design- und Entwicklungsphase der gesamte Produktlebenszyklus berücksichtigt, um sichere Produkte mit sparsamem Ressourceneinsatz - insbesondere Wasser- und Energieverbesserungen - und für eine lange Lebensdauer zu schaffen.

Unser Ziel ist es, unsere PROZESSE so zu gestalten, dass sie die Anforderungen an Umwelt, Ressourceneffizienz, Arbeitsschutz und Sicherheit kontinuierlich bestmöglich erfüllen, einschließlich der betrieblichen Steuerung bei der Gestaltung von Änderungen, Umbauten oder neuen Anlagen, Geräten, Systemen und Prozessen. Bestehende und geplante Prozesse werden daher systematisch auf ihre Auswirkungen auf die Umwelt, den Ressourcenverbrauch, die Energieeffizienz sowie den Arbeits- und Gesundheitsschutz analysiert, um Gefahren zu beseitigen und Risiken auf ein Minimum zu reduzieren. Darüber hinaus ergreifen wir ausgewählte Maßnahmen, die in einem angemessenen Verhältnis zur Gefahr schwerer Unfälle stehen, um ein hohes Schutzniveau für die menschliche Gesundheit und die Umwelt zu gewährleisten.

Wir sorgen für sichere und gesunde Arbeitsbedingungen für unsere MITARBEITER, um arbeitsbedingte Verletzungen und Krankheiten zu vermeiden. Darüber hinaus informieren und schulen wir unsere Mitarbeiter regelmäßig zu den Themen Umwelt- und Ressourcenschutz sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Darüber hinaus fördern wir kollegiale Initiativen, die zu Verbesserungen in diesen Bereichen führen, neben anderen Formen der Beratung und Beteiligung.

Wir berücksichtigen die Anforderungen unserer KUNDEN an Umwelt- und Ressourcenschutz sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz und unterstützen sie bei entsprechenden Themen.

Wir sehen unsere LIEFERANTEN und DIENSTLEISTER als Partner, auch in den Bereichen Menschenrechte und Arbeit, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Umwelt- und Ressourcenschonung. Verbesserungsmaßnahmen in diesen Bereichen, z.B. energieeffiziente Produkte und Dienstleistungen, die sich auf die Energiebilanz auswirken oder die Globalisierung der Lieferketten gerechter gestalten, werden von uns gefordert und gefördert.

Ein positiver SOZIALER IMPACT ist ein wichtiges Element unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Daher pflegen wir einen offenen und konstruktiven Dialog mit allen relevanten Stakeholdern und fördern Aktivitäten und Maßnahmen, die zum Umwelt- und Ressourcenschutz sowie zur Verbesserung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz beitragen.
Indem wir sicherstellen, dass wir eine zweckorientierte und integrative Kultur im gesamten Unternehmen verankern, können wir unsere Mitarbeiter befähigen, unseren Zweck wirklich zu erfüllen und einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft jetzt und in Zukunft zu haben. Um ein wirklich inklusives Unternehmen zu werden und unsere Unternehmensziele für 2030 zu erreichen, konzentrieren wir unsere Bemühungen auf drei Bereiche: die Einbettung von Diversität & Inklusion in unsere Personalpolitik, die Praktiken des Talentmanagements und die Befähigung von Managern, einen inklusiven Arbeitsplatz zu schaffen.

Download LIXIL Nachhaltigkeitspolitik als PDF

B.A.U.M.-KODEX FÜR NACHHALTIGES WIRTSCHAFTEN

GROHE ist seit 2016 aktives Mitglied bei B.A.U.M.. Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. ist das größte Unternehmensnetzwerk für nachhaltiges Wirtschaften in Europa.

Als B.A.U.M.-Förderkreismitglied orientieren wir uns am B.A.U.M.-Kodex für nachhaltiges Wirtschaften und sorgen für dessen Umsetzung:

Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften?
Wir richten unser unternehmerisches Handeln an den Grundprinzipien einer nachhaltigen, d.h. ökonomisch sowie ökologisch und sozial verträglichen Wirtschaftsweise aus. Unternehmen sind integraler Bestandteil eines globalen, gesellschaftlichen und ökologischen Systems. Als solche tragen wir Verantwortung für die Zukunft unseres Planeten, seiner Gesellschaften und der Natur. Nachhaltigkeit ist daher Bestandteil unserer Unternehmensleitlinien und Unternehmensziele. Die Verwirklichung nachhaltigen Wirtschaftens ist ein kontinuierlicher Prozess, dessen Umsetzung auf allen Ebenen und in allen Bereichen unseres Unternehmens über gesetzliche Mindestanforderungen hinaus hohe Priorität hat.

Verantwortung für die Natur?
Als Unternehmen haben wir durch unser Handeln eine besondere Verantwortung für die Bewahrung der globalen natürlichen Lebensgrundlagen und den schonenden Einsatz von Ressourcen. Belastungen der Umwelt und der Ökosysteme wollen wir daher weitestgehend vermeiden und die biologische Vielfalt erhalten. Die kontinuierliche Verbesserung der Nachhaltigkeit unserer Produkte, Dienstleistungen und Verfahren ist zentraler Bestandteil unseres Handelns. Wir setzen dabei natürliche Ressourcen und Rohstoffe und sonstige Güter so effizient wie möglich ein und berücksichtigen dabei die gesamte Wertschöpfungskette inklusive Nutzung und Gebrauch sowie Umgang nach Ende der Nutzungsdauer der Produkte mit dem Ziel, Materialien möglichst in Kreisläufen zu nutzen. Wir beziehen Lieferanten und Kunden in diesen Prozess ein.

Verantwortung für die Gesellschaft?
Wir tragen Verantwortung für unsere Beschäftigten sowie das kulturelle und gesellschaftliche Miteinander. Wir setzen uns ein für die Einhaltung der Menschenrechte und für gerechte Arbeitsbedingungen - auch für die Beschäftigten bei unseren Zulieferern. Wir wenden uns gegen Kinderarbeit und sonstige Ausbeutung sowie gegen Korruption. Wir fördern und setzen uns ein für Vielfalt in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Verantwortung für die Zukunft?
Unser wirtschaftliches Handeln folgt dem Prinzip, aktuelle, absehbare und auch für die Zukunft zu vermutende Risiken für Umwelt und Gesellschaft zu vermeiden bzw. möglichst gar nicht entstehen zu lassen. Wir wollen die Zukunft aktiv mitgestalten und die vielfältigen Chancen nachhaltigen Wirtschaftens nutzen.

Verantwortung zu Transparenz?
Wir berichten regelmäßig intern und extern umfassend und transparent über den Stand der Nachhaltigkeit im Unternehmen. Dies bezieht sich auf erzielte Fortschritte, aber auch verbleibende Herausforderungen und Ziele sowie die dazu erforderlichen Maßnahmen. Wir sind zum offenen Dialog mit allen gesellschaftlichen Gruppen bereit, stellen den Medien nachhaltigkeitsrelevante Informationen zur Verfügung und arbeiten mit Behörden, Verbänden und anderen Institutionen zusammen.