GROHE ist einer der 50 Sustainability & Climate Leaders

„Wir bei GROHE haben eine Macher-Mentalität: Wir setzen Pläne in die Tat um,“ so beschreibt Thomas Fuhr, Leader Fittings LIXIL International und Co-CEO Grohe AG, in der Dokumentation, wie Nachhaltigkeit bei GROHE gelebt und in konkretes Handeln übersetzt wird. Der Kurzfilm ist Teil der globalen Nachhaltigkeits- und Klimaschutz-Initiative „50 Sustainability & Climate Leaders“, für die GROHE mit 49 internationalen Unternehmen ausgewählt wurde. Als Pioniere ihrer Branchen beweisen die Porträtierten, wie sie sich auf Grundlage der 17 Sustainable Development Goals (SDGs)* der Vereinten Nationen aktiv für eine nachhaltige Zukunft einsetzen und auf diese Weise andere inspirieren, ihrem Vorbild zu folgen. Auch die Marke GROHE zeichnet anhand von Meilensteinen ihres 20-jährigen Nachhaltigkeitsengagements nach, mit welchen innovativen Ansätzen sie Nachhaltigkeit zum Kern ihres unternehmerischen Handelns macht und Transformation als wirtschaftliche Chance begreift.

Hinter den Kulissen von GROHEs Nachhaltigkeitsmanagements

Grundlage allen Engagements im Bereich Nachhaltigkeit ist vor allem Mut, neue Wege zu gehen. Denn fundamentale Veränderungen, wie sie GROHE in den letzten 20 Jahren angestoßen hat, erfordern es, Herausforderungen anzunehmen. Und dies geht nur gemeinsam: Nachhaltigkeit wird bei GROHE in allen Bereichen gelebt. Angefangen mit der Produktentwicklung, die Nachhaltigkeit („Ecological“) durch Technologien wie EcoJoy mit Genuss („Enjoyment“) verbindet: Bei gleichbleibendem Komfort wird der Wasserverbrauch bis um die Hälfte reduziert. Das Entwicklungszentrum am Standort Hemer erforscht und entwickelt mit 160 Mitarbeitern kontinuierlich neue Innovationen und Herangehensweisen, um künftig noch umweltschonendere Produkte und Lösungen zu kreieren, die es dem Endverbraucher ermöglichen, den Alltag möglichst einfach nachhaltiger zu gestalten. Doch nicht nur die Nutzung wasser- und energiesparender Produkte steht im Fokus – auch ihre Herstellung wird unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten stetig optimiert. Seit April 2020 produziert GROHE als einer der ersten führenden Sanitärhersteller CO2-neutral und nähert sich mit Recyclingraten von mehr als 90 Prozent der Kreislaufwirtschaft. Initativen wie „Less Plastic“ tragen in besonderem Maße zur Schonung von Ressourcen und Müllvermeidung bei. Bereits 23,5 Millionen Plastikverpackungen wurden im Rahmen dieser Initiative eingespart – ein erster Meilenstein auf dem Weg zum Ziel, bis März 2021 alle Plastikmaterialien aus Produktverpackungen zu verbannen. Komplementiert wird der Kampf gegen das globale Plastikmüllproblem durch GROHE Blue. Das vom Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design 2021 als Finalist ausgezeichnete Wassersystem bietet gekühltes, gefiltertes und auf Wunsch mit Kohlensäure versetztes Wasser direkt aus der Küchenarmatur – und macht so Plastikflaschen unnötig.

„Auch wenn wir in den vergangenen Jahren viel erreicht haben, ist uns bewusst, dass wir unser Engagement kontinuierlich weiter verstärken müssen, um die Zukunft des Wassers nachhaltig zu gestalten. Nachhaltigkeit ist für uns eine kontinuierliche Reise, die wir mutig weitergehen müssen. Ich bin stolz darauf, dass wir dies als Team tun und jeder Einzelne bei uns seinen Beitrag leistet. Nur so können wir einer nachhaltigen Wirtschaft den Weg bereiten, den globalen Herausforderungen begegnen und die Lebensqualität der Menschen verbessern,“ so Fuhr.

*Die GROHE Nachhaltigkeitsstrategie beruht auf den Sustainable Development Goals der UN. Die insgesamt 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung sind Teil der „Agenda für nachhaltige Entwicklung bis 2030, die 2015 von allen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen angenommen wurden. Sie umfassen konkrete Vorgaben zu akuten Herausforderungen, wie den voranschreitenden Klimawandel, wachsende Ungleichheiten oder Wasserverschmutzung, die es zu bewältigen gilt. Mehr Informationen finden Sie hier.