Wassersicherheitssystem von GROHE bietet mehr Schutz für die eigenen vier Wände

25.07.2018 Produktmeldungen

Downloads
  • Wasserschäden – unterschätztes Risiko für Eigenheimbesitzer
  • Wassersicherheitssysteme schützen vor Werteverlust und Sanierungskosten
  • GROHE Sense und GROHE Sense Guard als innovative Lösung für Zuhause

Düsseldorf, 25 Juli 2018. Der Bau des eigenen Hauses oder der Kauf der Traumwohnung gehört sicherlich zu den aufregendsten Meilensteinen im Leben. Verständlich ist es da, dass die stolzen Besitzer ihre Immobilie bestmöglich vor drohenden Risiken oder Schäden schützen möchten. So sind Brand- und Einbruchschutz für das Eigenheim schon lange selbstverständlich und teilweise sogar verpflichtend. Wasserschutz hingegen wird von vielen jedoch noch vernachlässigt. Nur knapp 44 Prozent der Europäer vermuten, dass ein Wasserschaden verheerende Folgen haben könnte. Dabei ist in mehr als der Hälfte (54 Prozent) der Haushalte schon mindestens einmal ein Wasserschaden aufgetreten. Ein Leck, ein verstopftes Waschbecken oder ein geplatztes Rohr können schnell zu immensen Sanierungskosten im neuen Heim führen. In Europa belaufen sich die Reparaturkosten infolge von Wasserschäden auf durchschnittlich 2.297 Euro. Hinzukommen die gesundheitlichen Risiken: Aufgrund der entstehenden Feuchtigkeit kann sich innerhalb von nur 24 Stunden Schimmel bilden, der unter anderem Atemwegsbeschwerden, Asthma und Allergien auslösen kann. Die gute Nachricht: 93 Prozent der Schäden hätten durch entsprechende Schutzsysteme wie GROHE Sense und GROHE Sense Guard verhindert werden können.

Smarter Schutz für das ganze Haus

Die neuesten Produktlösungen von GROHE, dem weltweit führender Anbieter für Sanitärarmaturen, bieten rundum Schutz vor Wasserschäden: GROHE Sense ist ein smarter Wassersensor, der auf dem Fußboden platziert wird und Wasseransammlungen erkennen kann. Sollte die Unterseite des Sensors beispielsweise wegen eines Lecks mit Wasser in Kontakt kommen, gibt GROHE Sense eine Warnmeldung ab. Der Sensor misst zudem die Raumtemperatur sowie Luftfeuchtigkeit und informiert den Verwender bei Abweichungen vom Normwert. So sind Eigenheimbesitzer auch vor Frost- und Schimmelrisiken optimal geschützt.

Direkt an der Hauptwasserleitung eines Hauses durch einen professionellen Installateur angebracht, geht GROHE Sense Guard einen Schritt weiter: Das smarte Kontrollgerät überwacht mithilfe mehrerer Sensoren nicht nur Wasserdruck, Systemtemperatur, Durchfluss oder generellen Wasserverbrauch, sondern kann bei Überschreiten eines Grenzwertes die Wasserzufuhr automatisch abstellen.

GROHE Sense und GROHE Sense Guard bilden ein intelligentes Komplettsystem, das auf WLAN-Technologie basiert und über die GROHE ONDUS App gesteuert wird. Diese App bildet das Herzstück: Sie bietet höchste Sicherheit und gewährleistet, dass GROHE Sense und GROHE Sense Guard überall und zu jeder Zeit überwacht und gesteuert werden können. Durch eine Benachrichtigung auf dem Smartphone kann die Wasserversorgung mithilfe der App auch manuell sofort abgestellt werden, um größere Schäden zu verhindern – sogar, wenn keiner Zuhause ist.

Verwandte Artikel

 GROHE kooperiert mit der Deutschen Telekom im Kampf gegen Wasserschäden

Produktmeldungen

GROHE kooperiert mit der Deutschen Telekom im Kampf gegen Wasserschäden

Ganzen Artikel lesen
 Warum GROHE Armaturen die Hygiene in deutschen Küchen verbessern

Produktmeldungen

Warum GROHE Armaturen die Hygiene in deutschen Küchen verbessern

Ganzen Artikel lesen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis beim Besuch unserer Webseiten zu bieten. Mit der Benutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung