GROHE ist für Deutschlands Top 3 der „nachhaltigsten Großunternehmen 2020“ nominiert

26.09.2019 Unternehmensmeldungen

● Jury stuft GROHE als eines von „Deutschlands nachhaltigsten Großunternehmen“ ein.
● Nachhaltigkeits-Meilenstein: Bis 2020 soll die Produktion der globalen Marke CO2-neutral werden.
● Entscheidung wird am 22. November im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstags bekannt gegeben.

Düsseldorf, 25. September 2019. GROHE, eine führende globale Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen, gehört zu den nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands. Das hat die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises bestätigt: GROHE ist erneut unter die Top 3 in der Kategorie „Großunternehmen“ nominiert; der finale Sieger wird am 22. November in Düsseldorf bekannt gegeben.

„Wir freuen uns sehr über die erneute Nominierung in diesem Jahr. Diese Anerkennung zeigt uns, dass wir wichtige Weichen gestellt haben, um unsere Nachhaltigkeitsziele konsequent zu verfolgen und neue Projekte erfolgreich zu initiieren. Ein Unternehmen kann nur dann zukunftsfähig sein, wenn es gelingt, Nachhaltigkeit in allen Handlungsfeldern zu integrieren“, sagt Thomas Fuhr, CEO Grohe AG.

Mit der Auszeichnung würdigt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. zum zwölften Mal Unternehmen, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Umweltschutz verbinden und damit in besonderer Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Mit fünf Wettbewerben, über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis der größte seiner Art in Europa.

GROHE Produktionswerke bis 2020 CO2-neutral
Im Rahmen der Verleihung des B.A.U.M. Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises 2019 in der Kategorie „Großunternehmen“ kündigte Thomas Fuhr Anfang September den nächsten Schritt in der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens an: Bis 2020 soll die gesamte Produktion der weltweit fünf Produktionsstätten CO2-neutral werden. Bereits in den vergangenen Jahren standen die nachhaltige Reduktion des CO2-Fußbadrucks sowie ressourcenschonende Maßnahmen im Fokus: So investierte die globale Sanitärmarke in Blockheizkraftwerke, erhielt das Silber-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) für die Werkserweiterung in Klaeng, Thailand, und führte zu Beginn des Jahres als erster führender Sanitärhersteller das materialsparende 3D-Metalldruckverfahren ein. Im Juli 2019 hat GROHE in einem nächsten Schritt alle Produktionswerke auf Ökostrom umgestellt. Unvermeidbare CO₂-Emissionen werden ab 2020 durch Kompensationsprojekte ausgeglichen.

360-Grad-Ansatz in puncto Nachhaltigkeit
„GROHE verfolgt konsequent einen Ansatz der 360-Grad-Nachhaltigkeit, der Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Prozesse, Produkte und den gesellschaftlichen Beitrag gleichermaßen umfasst. Wir merken auch innerhalb des Unternehmens, dass das Nachhaltigkeitsengagement der Mitarbeiter zunimmt und sich viele mit eigenen Ideen für Ressourcen- und Klimaschutz einbringen. Unsere Mission ist es, intelligente wasser- und energiesparende Technologien zu entwickeln – denn jeder Tropfen zählt“, so Thomas Fuhr.

In den vergangenen Jahren hat GROHE wiederholt Top-Platzierungen beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis erzielt. Zuletzt wurde GROHE unter die Top 3 der „nachhaltigsten Großunternehmen Deutschlands 2019“ gewählt.

Bildmaterial finden Sie hier.
Weitere Informationen unter www.grohe.de/nachhaltigkeit //
www.nachhaltigkeitspreis.de

Verwandte Artikel

 Startschuss für neue Farbbeschichtungsanlage in Lahr: LIXIL Top-Management feiert Einweihung gemeinsam mit Mitarbeitern

Unternehmensmeldungen

Startschuss für neue Farbbeschichtungsanlage in Lahr: LIXIL Top-Management feiert Einweihung gemeinsam mit Mitarbeitern

Ganzen Artikel lesen
 Von GROHE gesponsertes World Architecture Festival 2019 fördert fachlichen Austausch der internationalen Architektur-Szene

Unternehmensmeldungen

Von GROHE gesponsertes World Architecture Festival 2019 fördert fachlichen Austausch der internationalen Architektur-Szene

Ganzen Artikel lesen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis beim Besuch unserer Webseiten zu bieten. Mit der Benutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung