Alle Mitarbeiter hier teilen die Leidenschaft für unsere Marke, ihren Job und unsere Produktinnovationen.

Christian Götter
Director Operations Controlling, Bei GROHE seit 2006

LERNEN SIE CHRISTIAN KENNEN

Wie kamen Sie zu GROHE?

Ich wurde in Iserlohn geboren. Als Kind kam ich oft am Werk in Hemer vorbei und an der Wand des Werks prangte groß das GROHE-Logo. Nachdem ich mein Studium der internationalen Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen hatte, bewarb ich mich um eine Controller-Stelle bei GROHE und war begeistert, als ich ein Angebot erhielt. Ich entschied mich für GROHE und gegen die Angebote von zwei weiteren bekannten Verbrauchermarken.

Wie würden Sie die Atmosphäre bei GROHE beschreiben?

Die Atmosphäre bei GROHE wird bestimmt von Leistung und hohem Engagement in Hinarbeit auf unsere Ziele. Ich habe das Gefühl, dass alle Mitarbeiter hier ihre Leidenschaft für unsere Marke, ihren Job und unsere Produktinnovationen teilen und sich somit stark mit GROHE identifizieren. Die Redewendung wird nach meiner Ansicht zwar zu häufig verwendet, aber „Work hard, play hard“ beschreibt die Kultur hier sehr gut.

Jeder Arbeitstag sollte auch seine freudigen Momente haben. Wann haben Sie und Ihre Kollegen zuletzt gemeinsam über etwas gelacht?

Das war letzten Freitag während des Quizabends in unserem Team, den wir regelmäßig wieder in unserem Büro abhalten. Wir haben sogar die Rubrik "Ruf einen Kollegen an", sodass auch diejenigen mitmachen können, die sich außerhalb des Büros befinden oder aus Geschäftsreise sind.

Was ist Ihre Zukunftsvision für GROHE und welche sind Ihrer Ansicht nach die größten Herausforderungen, denen sich das Unternehmen in den nächsten Jahren stellen muss?

Meiner Ansicht nach befindet sich GROHE auf einem sehr guten Weg. Während der letzten zehn Jahre hat sich das Unternehmen sehr positiv gewandelt. Strukturen und Prozesse entwickelten sich schnell und tun das noch immer. Wenn Sie sich allein unseren Produktentwicklungsprozess ansehen, bekommen Sie eine gute Vorstellung von dieser Transformation. Die größte Herausforderung wird es sein, die Marke so zu positionieren, dass wir unsere Führungsstellung auch in einer sich schnell wandelnden Branche beibehalten, flexibel sein und den Wettlauf zum Endverbraucher gewinnen können. Ich bin der Ansicht, dass GROHE in diesem Rennen eines der Unternehmen mit der besten Ausgangsposition ist.

Bei GROHE hört man nie auf zu lernen. Wie haben Sie durch die Arbeit bei GROHE dazugelernt?

Keine Woche gleicht der anderen und Entwicklungen verlangen uns einen hohen Grad an Flexibilität ab. Jedes Mal, wenn mir innerhalb von GROHE eine neue Position angeboten wurde, war diese eine neue Herausforderung für mich. Manchmal stellt man sich schon die Frage: Bin ich bereit für diesen Schritt? Doch weil das Management so viel Vertrauen in einen setzen, entschließt man sich dazu, sich der Herausforderung zu stellen. Ich bereue keinen einzigen Karriereschritt, den ich seit meinem ersten Tag bei GROHE getan habe.

Was ist Ihr Lieblingsprodukt von GROHE und warum?

Mein Lieblingsprodukt ist GROHE Blue, das ich selbst jeden Tag im Büro und auch zu Hause verwende. Das Produkt gefällt mir so gut, weil es nicht nur durch das Einsparen von Wasser und die Senkung von CO2-Emissionen die Umwelt schützt, sondern es mir zudem am Wochenende Zeit spart, weil ich nicht jedes Mal Wasserflaschen kaufen oder die Pfandflaschen zurückgeben muss. Es ist auch ein Symbol dafür, wofür GROHE steht, ganz besonders auf dem Gebiet Nachhaltigkeit. Wenn uns Freunde besuchen und wir gemeinsam kochen, ist GROHE Blue immer ein Thema und jeder ist begeistert von dem Produkt.

Ihre Karriere ist ein Vorzeigebeispiel für einen erfolgreichen Berufsweg bei GROHE. Was benötigen Bewerber, die in dieser Firma erfolgreich sein möchten?

Wenn Sie auf der Suche nach einem leistungsstarken Unternehmen mit positiver Can-Do-Mentalität und großartiger Teamarbeit mit gegenseitigem Respekt sind, sind Sie bei GROHE gut aufgehoben. Sie müssen bereit sein, immer noch eins draufzusetzen, werden dafür aber auch belohnt. Abschließend würde ich sagen, dass Sie mit einem gewissen Unternehmergeist auf Ihre Ziele hinarbeiten sollten. So habe ich meinen Weg bei GROHE gefunden.

Welche Erwartungen hatten Sie an GROHE als Arbeitgeber und wurden diese erfüllt?

Ich war auf der Suche nach einer Marke, mit der ich mich identifizieren konnte, einem Unternehmen, das mich bei der Entwicklung meiner Fähigkeiten und Persönlichkeit unterstützen würde. Als Unternehmen mit deutscher Tradition gab mir GROHE die Gelegenheit, eine internationale Karriere zu verfolgen, in vier verschiedenen Ländern zu arbeiten und auch zwischen Abteilungen zu wechseln. Nicht viele Unternehmen geben einem die Möglichkeit, mit nur 35 Jahren schon so viel erreicht zu haben.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis beim Besuch unserer Webseiten zu bieten. Mit der Benutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung