GROHE auf der 14. Architektur-Biennale

Sanitärarmaturenhersteller erstmalig als Partner und Aussteller in Venedig

Mit dem Titel „Fundamentals“ startet am 7. Juni 2014 unter der Leitung des niederländischen Architekten Rem Koolhaas die 14. Architektur-Biennale in Venedig. Bis zum 23. November ist die Lagunenstadt dann wieder Treffpunkt für die internationale Architekturszene. Ebenfalls bei der weltweit größten und bedeutendsten Architekturausstellung vor Ort: GROHE. Das Unternehmen präsentiert sich sowohl als Partner des Deutschen Pavillons als auch bei einer Ausstellung des Deutschen Werkbundes im Palazzo Ca‘Tron.
„Die Beteiligung an dieser renommierten Architekturausstellung hat für uns einen hohen Stellenwert. Denn wir sind seit jeher Bestandteil weltweiter Architektur und als Partner der Architekten bestrebt, Architektur als wesentlichen Teil unserer Baukultur immer wieder zu thematisieren, zu begleiten und zu unterstützen“, erläutert Sabine Gotthardt, Director Business Development Architecture & Real Estate bei Grohe Deutschland.

GROHE unterstützt den deutschen Beitrag BUNGALOW GERMANIA in den sogenannten „Giardini“. Die beiden in Zürich ansässigen deutschen Architekten Alex Lehnerer und Savvas Ciriacidis wurden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit als Generalkommissare des deutschen Pavillons 2014 ernannt. Bei der Gestaltung der Ausstellung haben sie sich für GROHE Armaturen entschieden und die Design-Küchenarmatur Zedra eingesetzt.
Die vom 7. Juni bis 1. August 2014 geöffnete Ausstellung des Deutschen Werkbundes ist im Palazzo Ca’Tron am Canale Grande zu besichtigen. Anlässlich der Architektur-Biennale hat der Deutsche Werkbund einen Wettbewerb unter den 22 einflussreichsten deutschen Architekten ausgelobt, die nach dem Motto „Baufällig in Gedanken“ aus ihrem heutigen Architekturverständnis und ihrer eigenen Position heraus einen fiktiven Neubau des deutschen Pavillons planen und ihre Ideen in Form von Modellen oder Zeichnungen darbieten sollen. Die Ausstellung verspricht außergewöhnliche Entwürfe, denn unter den mitwirkenden Büros sind renommierte Architekten wie Ingenhoven, Behnisch, Lederer+Ragnarsdóttir+Oei, Jürgen Mayer H., RKW Rhode Kellermann Wawrowsky und Hans Kollhoff. In diesem Rahmen zeigt GROHE den Entstehungsprozess einer Armatur und die Vielseitigkeit seiner Produkte. Durch seinen Innovationsgeist hat das Unternehmen die Entwicklung des Bades maßgeblich mitbestimmt und vorangetrieben.


An der 14. Internationalen Architektur-Biennale beteiligen sich in diesem Jahr 66 Nationen mit Pavillons auf den Ausstellungsarealen „Giardini” und „Arsenale“ sowie an anderen Orten in ganz Venedig. Die Veranstalter erwarten über 300.000 Besucher aus aller Welt.

Interessante Links